Die Minarette der Selimiye-Moschee

Die Minarette der Selimiye-Moschee

Im 13./14. Jahrhundert wurde an dieser Stelle die Sophien-Kathedrale errichtet. Sie war ein gotisches Gotteshaus.
Die Osmanen machten nach der Eroberung Zyperns 1570 aus dieser Kirche eine Moschee. Die unvollendet gebliebenen Türme der Kathedrale wurden durch zwei Minarette ergänzt.
Die Muslime Nikosias nannten die Moschee "Ayasofya", als Erinnerung an ihren christlichen Namen.

Zurück    |   Zypern 3 Index   |   Weiter

Zur Homepage von Heinz Albers

© Heinz Albers

10. Apr. 2016

Bild 14 von 28