Albertina und Reiterstandbild

"Albertina" Wien

Beherbergt eine riesige Sammlung an Grafiken - mehr als 200.000 Originale.

Das Reiterstandbild zeigt den Erzherzog Albrecht.

Es wird häufig behauptet, dass an der Beinstellung des Pferdes eines Reiterstandbildes zu erkennen sei, wie der Reiter ums Leben kam. Befinden sich die beiden Vorderbeine in der Luft so sei der Reiter im Kampf gestorben. Ist nur eines der Vorderbeine in der Luft so starb er an den im Kampf erlittenen Verletzungen. Steht das Pferd jedoch mit allen Beinen am Boden, so starb der Reiter nicht an den Folgen des Gefechts. Obwohl manche Statuen dieser Regel folgen, ist dies nicht bei allen Reiterstatuen so. Zum Beispiel bei Prinz Eugen auf diesem Foto. Er starb im Bett an einer Lungenentzündung, nicht im Kampf.

 

Zurück  | Übersicht - Index | Weiter

Zur Homepage von Heinz Albers


27.10.2004

Bild 36 von 74