Lok 95 0028-1 im Museum

Lok 95 0028-1

Von den 45 Exemplaren der Reichsbahn übernahm die Deutsche Bundesbahn 14 Stück, die zuletzt in Aschaffenburg stationiert waren und als Schiebelokomotiven auf der Spessartrampe eingesetzt wurden. Sie wurden 1958 ausgemustert, bis 1952 waren auch Lokomotiven in Neuenmarkt-Wirsberg für die Schiefe Ebene stationiert.

31 Lokomotiven kamen zur Deutschen Reichsbahn. Von diesen wurden zwischen 1966 und 1972 24 Stück auf Ölhauptfeuerung umgebaut und zehn erhielten einen Neubaukessel. Ab 1970 wurden die Lokomotiven mit Ölhauptfeuerung als Baureihe 95.0 und die nicht umgebauten als Baureihe 95.1 bezeichnet. Die letzten Lokomotiven waren auf der Strecke Sonneberg–Eisfeld im Einsatz und wurden 1981 ausgemustert.

Zurück  | Übersicht - Index | Weiter

Homepage von Heinz Albers


07.05.2009

Bild 42 von 66