Hugenpoet war ein Königsgut

Schloss Hugenpoet

Als Königsgut Karls des Großen wurde Hugenpoet im Jahr 778 als "Nettlinghave toe Loepenheim" erstmals urkundlich erwähnt.

◄ Zurück    |   Kettwig Index   |   Weiter ►

Zur Homepage von Heinz Albers

© Heinz Albers


29.08.2002

Bild 33 von 105