Dolmabahce Sarayi

Der Dolmabahçe-Palast
(türkisch: Dolmabahçe Sarayı)

Dieses prachtvolle Bauwerk entstand 1856. Es wurde von den Sultanen anstelle des mittelalterlichen Topkapi-Palastes bezogen. Geld spielte bei Errichtung und Ausstattung absolut keine Rolle, denn man hatte kaum etwas.

So wurden beispielsweise 14 Tonnen Gold und 40 Tonnen Silber für das Interieur verbaut. Der Dolmabahce-Palast hat 46 Säle, 285 Zimmer, sechs Hamam und 68 Baderäume. Diese exorbitante Investition - sie belief sich auf ein Viertel des Staatshaushaltes - trug kurze Zeit später erheblich zum Bankrott des Staates bei.
Was hat die Nachwelt bei der Besichtigung zu erwarten? Einen von Prunk und Herrlichkeit überlaufenden Palast, mit unvorstellbar kostbaren Dekorationen und einer grandiosen und fast schon überfrachteten Pracht.
Leider herrscht in dem Palast ein absolutes Fotografierverbot, auch ohne Einsatz eines Blitzes. Wachpersonal ist überall zu sehen, das die Einhaltung des Verbots strikt überwacht. Da hilft nur, selber hinfahren und staunen.


Zum Vergrößern und für Infos bitte auf das Foto klicken.
Der Dolmabahçe-Palast - "Palast der vollen Gärten" Teilansicht des Palastes mit der Dolmabahce-Moschee Dolmabahce Moschee Uhrturm am Dolmabahce-Palast
Der Schwanenbrunnen vor dem Palasteingang Das große Tor und ruhende Löwin aus Stein Tor im Dolmabahçe Sarayi Der Eingang zum Dolmabahce-Palast
Im Treppenhaus Dolmabahce mit dem Thronsaal Goldgrab Dolmabahce Licht und Schatten
Am Dolmabahce Fassade Dolmabahce Dolmabahce Außenansicht mit Brunnen
Von dem einen Tor ins andere Regatta auf dem Bosporus am Sultanstor    
 
Zu den Fotos von Istanbul

Texte und Fotos © Heinz Albers


Zur Homepage von Heinz Albers