Schiff MS Hamburg
MS Hamburg_Elbe

10 Jahre
MS Hamburg

"ATLANTIKTRAUM -
DEM WINTER ENTKOMMEN"

Unter diesem Motto steht diese Seereise. Wir haben sie im März 2021 bei der Plantours-Reederei gebucht. Sie findet im Frühjahr 2022 statt, sofern Madame Corona das zulässt. (Eine andere Kreuzfahrt, die für 2021 gebucht war, fiel wegen der Pandemie aus.)

Auch diese Reise haben wir storniert! Denn die Pandemie fordert in Brasilien täglich an die 100.000 Erkrankte und Tausende von Toten. Eine neue Mutation ist auf dem Weg, das Volk dort radikal zu dezimieren. (Mit Unterstützung einer Regierung, die das Thema verharmlost.) Es ist kaum zu erwarten, dass sich die Situation bis zu unserem geplanten Reisebeginn drastisch bessern wird. Sollte das wider Erwarten der Fall sein, werden wir uns erneut zu dieser Seereise anmelden.
Darum bleibt diese Site noch veröffentlicht.


Die Seefahrt startet in Rio de Janeiro (Brasilien) und endet in Lissabon (Portugal); sie dauert 18 Tage. Wir aber haben ein dreitägiges "Vorprogramm" gebucht und somit auf 21 Tage verlängert. Das erlaubt uns, einige Tage mehr in Rio de Janeiro zu verweilen.
Unser Hinflug geht ab Düsseldorf über Frankfurt (umsteigen) nach Rio de Janeiro. Dort steigen wir für drei Nächte im Hotel "Américas Copacabana" ab. Wir werden an geführten Ausflügen zum "Zuckerhut" und zum "Corcovado" teilnehmen. Erst am vierten Tag entern wir die Hamburg. Ahoi!
Wir bewohnen die Kabine 408 im Deck 4 auf der Backbordseite. Mit einem roten Kreis ist deren Lage auf den Fotos oben markiert.
Während der Seefahrt werden die Passagiere an einer Jubiläumsfeier teilnehmen:
"Feiern Sie mit uns 10 Jahre MS Hamburg mit Tombola, Cocktailparty, Kapitänsdinner und großer Show - mitten auf dem weiten Atlantik", kündigt der Veranstalter an.

Besichtigen werden wir:
die brasilianischen Städte Rio de Janeiro und Recife,
die Kapverdischen Inseln Fogo, Santo Antao und Sao Vicente,
die Kanarischen Inseln Teneriffa und La Palma,
die portugiesische Insel Madeira.

In Lissabon werden wir das Schiff verlassen.
Von dort geht es am selben Tag mit dem Flugzeug über Frankfurt (umsteigen) nach Düsseldorf.

In einem Atlas stellt sich die Reise so dar:
MS Hamburg Seefahrt Rio - Lissabon

Das Schiff wurde 1997 als "MS Columbus" in Wismar vom Stapel gelassen. 2012 erfolgten kleinere Umbauten und der Wechsel des Eigners (Reederei Plantours, Bremen). Fortan lief das Schiff unter dem Namen "MS Hamburg". Es ist in Nassau (Bahamas) registriert. Das kleinste Hochsee-Kreuzfahrtschiff Deutschlands bietet Platz für maximal 400 Passagiere und für 170 Crew-Mitglieder.

2020 erfolgte eine längere Werftliegezeit bei Blohm+Voss in Hamburg, in der größere Umbauten durchgeführt wurden: Öffentliche Räume wurden neu gestaltet, viele Kabinen - auch unsere - wurden mit absenkbaren Panaromafenstern ausgerüstet.

Die Hamburg wird nicht mit dem umweltfeindlichen Schweröl betrieben. Es kommt nur das weniger schädliche schwefelarme Marine Gasöl 0,1% zum Einsatz, das mit dem üblichen Heizöl verglichen werden kann. Die Emissionen weisen daher deutlich weniger Feinstaub und Ruß auf.

                                     *******
Infos für Landratten:
Das MS vor dem Schiffsnamen bedeutet Motorschiff.
Backbord ist die linke und Steuerbord ist die rechte Seite des Schiffs (jeweils von achtern - vom Heck - nach vorn - zum Bug - gesehen).
Das Navigationslicht ist auf der Steuerbordseite grün und auf der Backbordseite rot.

Seekrankheit? Gibt es nicht! Falls doch:
Wer sich in Luv - also gegen den Wind - übergibt, wird sehen was er davon hat.
Darum empfielt uns der etwas rustikale und olle Seemann Lehmann:
"Der Seemann kotzt in Lee, Mann!"

Bearbeitungsstand ist der 02.04.2021
Bilder © Plantours, Texte © Heinz Albers
Zur Homepage von Heinz Albers