Regensburger Bruckmandl auf der Steinernen Brücke

Regensburger Bruckmandl (Brückenmännchen)

Die Figur stammte ursprünglich aus dem Jahre 1446. Die heutige Figur wurde 1854 auf der Steinernen Brücke aufgestellt. Das Männchen sollte die städtischen Freiheitsrechte und die Befreiung aus der Vormundschaft des Bischofs symbolisieren.
Unter einer schützenden Hand ging sein wachsamer Blick in Richtung des Doms.
Seit Dezember 2012 fehlt der rechte Späher-Arm. Das Bruckmandl soll aber einen neuen bekommen. Wir wünschen ihm eine baldige Genesung!

Zurück   |   Regensburg Index   |   Weiter

Zur Homepage von Heinz Albers

© Heinz Albers


11.09.2013

Bild 54 von 84