Schienen-Straßen-Omnibus

Der Schienen-Straßen-Omnibus, auch kurz Schi-Stra-Bus genannt, war ein Zweiwegefahrzeug für den Personenverkehr der Deutschen Bundesbahn (DB) auf Straße und Eisenbahngleisen. Das Kfz-Kennzeichen weist BO für Bochum aus. Rechts im Hintergrund ist die 66 002 zu sehen.

Das Fahrzeug bestand aus einem speziellen Omnibus mit allen für den Straßenverkehr notwendigen Einrichtungen und zwei zweiachsigen Untergestellen für den Betrieb auf Eisenbahngleisen - genannt Spurwagen. Zusätzlich hatte das Fahrzeug entsprechend den Vorschriften für den Schienenverkehr beidseitig Türen und bahntaugliche Bremsen, eine Sicherheitsfahrschaltung und eine Notbremseinrichtung. Der Bus verfügte über zwei hydraulische Hebevorrichtungen, mit der jeweils die vordere bzw. hintere Fahrzeughälfte zum Wechsel der Spurwagen angehoben werden konnte. Vor der Vorderachse und hinter der Hinterachse befand sich je ein Lager für die Abstützung auf die Spurwagen. Im Schienenbetrieb war die Vorderachse vollständig abgehoben, die Hinterräder wurden teilweise entlastet und trieben das Fahrzeug auch auf der Schiene an. Für das Umsetzen wurde ein Gleis in Straßenebene benötigt. Der Schienen-Straßen-Omnibus hatte einen Standard-Dieselmotor aus dem Omnibusbau mit 88 kW.

Zurück  | Übersicht - Index | Weiter

Homepage von Heinz Albers


07.05.2009

Bild 23 von 66