Kollage Regensburger Szenen

Kollage mit Regensburger Szenen

Was sehen wir? Oben das Giebelfeld der Walhalla. Darunter von links:
Ein ungewöhnliche Hausnummer, ein "Jagerloisl" für 128 Euro (ohne Gamsbart), Straßendeckel auf dern Steinernen Brücke "Grundwassermeßstelle",
Fundsache Schuh mit Schnuller.
Unten links Kussmund mit eingespiegelter Häuserfront.
Zu der Hausnummer bestimmt die Satzung der Stadt Regensburg: "In den schützenswerten Bereichen der Altstadt dürfen nur blaue Emailschilder mit weißer "Schwabacher Schrift" verwendet werden. Soweit Gebäude südlich der Donau (Anmerkung: wie auf meinem Foto) eine Litera-Hausnummer zugeordnet war ist diese auf dem Hausnummernschild unterhalb des Straßennamens in runden Klammern aufzunehmen; der Richtungspfeil ist in diesem Falle unter der Litera-Hausnummer zu plazieren. Die Litera-Hausnummer ist die alte, bis 1912 gültige Hausnummer, die mittels eines Großbuchstabens und einer Nummernfolge die historische Wachtengliederung entsprechend der Hausnummernrevision von 1803 wiedergibt."

 

   |   Funkertreffen 2013 Index   |   Weiter

 

Zur Homepage von Heinz Albers

© Heinz Albers


11.09.2013

Bild 1 von 40