Heinz Albers präsentiert:

London 1986

Im August 1986 waren wir für einen Kurztrip in London. Wir sahen uns ein paar Highlights in der City an. Für die Überquerung des Ärmelkanals wählten wir für die 110 km lange Hinfahrt von Oostende nach Dover ein Luftkissenfahrzeug ("Hovercraft"). Für die 200 km lange Rückfahrt nahmen wir das Nachtschiff von Harwich nach Hoek van Holland, die nagelneue "Koningin Beatrix". Wir buchten eine Kabine in der "Super-Luxus-Klasse" und genossen den Abend auf dem schönen Schiff. Vorteilhaft an allen vier Häfen war, dass der Eisenbahnanschluss sich jeweils unmittelbar an den Anlegestellen befand.

Zum Vergrößern und für Infos bitte auf das Foto klicken.
Clique sur une image pour l'agrandir
Click on a thumbnail to view a larger version

© Heinz Albers


Für die Hinfahrt nahmen wir von Oostende nach Dover einen "Hovercraft".

Luftkissenfahrzeug Hovercraft SRN4

Das ist ein Luftkissenfahrzeug des Typs "Hovercraft SRN4" auf der Fahrt von England nach Belgien. So ein Gefährt konnte - je nach Bauart - bis zu 410 Personen und 60 Autos über den Ärmelkanal transportieren. Die Fahrzeit zwischen Oostende und Dover betrug etwa 60 Minuten. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 110 km/h. Auf dem Deck sind deutlich die vier Propeller für den Antrieb des Schiffes zu erkennen (Foto: jameshovercraft.co.uk). Mit Fertigstellung des Eurotunnels ist der Fährverkehr mit Hovercraft nur noch Geschichte.

Mehr Infos zu den Hovercrafts.

 

Zur Homepage von Heinz Albers