MS Hamburg

Kreuzfahrt
mit der
MS Hamburg


"Auf den Spuren großer Seefahrer..."

Diese 19-tägige Reise haben wir im November 2019 gebucht.
Sie findet im Frühjahr 2021 statt, sofern Madame Corona das zulässt.
Am 29.07.2020 machte die Reederei uns das Angebot, die Reise kostenlos zu verschieben, ggf. auf andere Routen auszuweichen. Das löste bei mir den Verdacht aus, dass unsere Reise eventuell gecancelt werden muss. Die Reederei bat ich darum um nähere Informationen. Am 31.07.2020 teilte sie mit: "Niemand weiß wie sich diese äußerst dynamische Situation, in der wir uns alle befinden, weiterentwickeln wird und wir können nur mit aktuell gültigen und gesicherten Informationen arbeiten. Zum jetzigen Zeitpunkt wird die Kreuzfahrt durchgeführt."

Wir werden sehen. Bis zum Reisebeginn ist ja noch Zeit.

Am 14.08.2020 sagte der Veranstalter Plantours die Reise ab. Wir haben ihn angeschrieben und um Erstattung der Anzahlung gebeten. Am 01.09.2020 war die Gutschrift auf unserem Konto. Wenn alle Reiseveranstalter - z.B. FTI - auch so kundenfreundlich arbeiten würden, wäre das eine tolle Sache.

Wir werden den weiteren Verlauf der Pandemie beobachten. Bei günstigem Verlauf würden wir nicht zögern, abermals bei Plantours eine Kreuzfahrt zu buchen.

Diese Website bleibt daher einstweilen im Internet. Vielleicht kann sie irgendwann aktiviert werden.


*****

Das Schiff wurde 1997 als "MS Columbus" in Wismar vom Stapel gelassen. 2012 erfolgten kleinere Umbauten und der Wechsel des Eigners (Reederei Plantours, Bremen). Fortan lief das Schiff unter dem Namen "MS Hamburg". Das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands bietet Platz für maximal 400 Passagiere und für 170 Crew-Mitglieder.

2020 erfolgte eine längere Werftliegezeit bei Blohm+Voss in Hamburg, in der größere Umbauten durchgeführt wurden: Öffentliche Räume wurden neu gestaltet, viele Kabinen wurden mit elektrisch absenkbaren Panaromafenstern ausgerüstet.

Die Hamburg wird nicht mit dem umweltfeindlichen Schweröl betrieben. Es kommt das weniger schädliche schwefelarme Marine Gasöl 0,1%  zum Einsatz, das mit dem üblichen Heizöl verglichen werden kann. Die Emissionen weisen daher deutlich weniger Feinstaub und Ruß auf.

*****

Für Landratten:
MS vor dem Schiffsnamen bedeutet Motorschiff,
Backbord ist die linke, Steuerbord ist die rechte Seite des Schiffs (jeweils von hinten - vom Heck - nach vorn - zum Bug - gesehen). Das Navigationslicht am Schiff ist auf der Steuerbordseite grün, auf der Backbordseite rot.

Seekrankheit?
Wer sich in Luv - also gegen den Wind - übergibt, wird sehen was er davon hat.
Darum sagte der alte Seemann Lehmann:
"Der Seemann kotzt in Lee, Mann!"


Bearbeitungsstand ist der 05.09.2020
Zur Homepage von Heinz Albers